Samstag, 16. September 2017

Speziell an Gründer, Unternehmer, Investoren und Gesellschafter, die einen systematischen Blick auf ihre zukünftigen Handlungsoptionen riskieren möchten. Mit der Methode von Unternehmensaufstellungen wird aufgezeigt, welche Möglichkeiten und Potentiale in den beteiligten Personen und ihren Organisation stecken und insbesondere auch, wie man sich diese zu Nutzen macht. In der Unternehmensaufstellung, als Anwendungsform der systemischen Aufstellung, werden Beziehungen und Funktionen räumlich veranschaulicht. Fokussiert werden dabei bedeutsame Konstellationen sowie die Funktionalität, bzw. Dysfunktionalität jeweiliger Bezüge. Die Aufstellungen werden von Wiebke Piepkorn geleitet.

 

EINLADUNG ALS PDF

WIEBKE PIEPKORN

Wiebke PiepkornWiebke Piepkorn ist Systemischer Coach und beschäftigt sich seit fast 2 Jahrzehnten mit Aufstellungsarbeit, insbesondere im Arbeitskontext und im Umfeld von Gründern, Selbständigen und Unternehmern. Als Schülerin von Elisa Schüler-MombaurGunther Schmidt, Alexandr Zelinskiy und Gerhard Stey ist ihre Methode auf eine effektive Ergebnisorientierung ausgerichtet. In 2014 wurde sie als Mitglied bei Infosyon e.V. aufgenommen, der schulenübergreifende internationale Verband für qualifizierten Einsatz der Systemaufstellung in Organisationen. Wiebke Piepkorn lebt mit ihrem Ehemann und Sohn in Göttingen.

NUTZEN FÜR TEILNEHMER:

  • Entwicklung von Handlungsalternativen und Lösungswegen
  • Sicherstellung der eigenen Handlungsfähigkeit 
  • Navigation in Veränderungsprozessen
  • Klarheit in herausfordernden unternehmerischen und/oder beruflichen Situation
  • Gewinnbringender Einsatz von vorhandenen Ressourcen und Potentialen
  • Erkennung und Verständnis von systemischen Strukturen

ZIELGRUPPE

Die Zahl der Teilnehmer zu jeder Veranstaltung ist auf insgesamt 10 Personen begrenzt. Es werden jeweils 4 Plätze für Teilnehmer zur Verfügung gestellt, die ihre eigenen Anliegen in der Gruppe bearbeiten. 6 weitere Teilnehmer nehmen in der Rolle von Stellvertretern teil. Es ist keinerlei Voraussetzung notwendig. Für Teilnehmer mit wenig oder keiner Erfahrung in der Aufstellungsarbeit, wird eine ausreichende Einführung am Tag der Veranstaltung angeboten.

ABLAUF

08:30 Begrüssung mit französischem Frühstück
09:00 Einführung in die Aufstellungsmethode nach Alexandr Zelinskiy
09:30 Aufstellungsarbeit
13:00 Gemeinsames Mittagessen oder individuelle Mittagspause
14:00 Aufstellungsarbeit
17:30  Reflektions- und Abschlussrunde
18:00 Verabschiedung

DANA PRINZIP

In der asiatischen Tradition gibt es das DANA Prinzip, bei dem davon ausgegangen wird, dass Lehre mit Geld nicht zu bezahlen ist. Sie ist keine Ware, hat eher die Gestalt eines Geschenkes, für das man sich in angemessener Weise erkenntlich zeigt. Weiterhin ist es ein Anliegen, dass niemand aus Kostengründen auf die Erfahrung einer Teilnahme verzichten sollte.  Aus diesem Grunde halten wir die Möglichkeit einer Preisgestaltung offen,  im Sinne einer ‚wechselseitigen Großzügigkeit‘. Diejenigen, die dieses Prinzip beanspruchen möchten, können dieses nach Auswahl des Datums bei der Ticketauswahl berücksichtigen.

TICKETS UND ANMELDUNG

SaveSave